Kampagne

Unnötige Komplikationen

765.000 Knochenbrüche pro Jahr lassen sich in Deutschland auf eine Osteoporose zurückführen. Das wirklich Tragische daran: Viele dieser Brüche ließen sich vermeiden. Doch leider gibt es in Deutschland, im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern, kein standardisiertes Osteoporose-Screening. Nur 20 Prozent der rund 6,3 Millionen Patienten in Deutschland erhalten die passende Therapie. Nur ein Drittel erhält im Jahr nach einer Neuerkrankung eine medikamentöse Therapie.


Knochenjob für uns alle

Die dramatische Unterversorgung von Osteoporose-Patienten in Deutschland muss sich ändern. Deshalb haben wir das Aktionsbündnis KNOCHEN.STARK.MACHER. gegründet. Mit unserer Kampagne wollen wir das Bewusstsein für Osteoporose schärfen und die Krankheit ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Mit den richtigen gesundheitspolitischen Maßnahmen kann nicht nur Millionen von Menschen geholfen, sondern auch ein immenser gesellschaftlicher Schaden verhindert werden. Diesen Wandel einzuleiten, ist unser Ziel.


Quelle:
1 Hadji P et al. Deutsches Ärzteblatt 2013;110(4):52-57


Berlinweite Kampagne

Großflächenplakat

Citylight 1

Citylight 2